Home Behind Design Panem-Mania Impressum
Home Panem-Mania News Buchreihe Spotttölpelspiele Das Team Skype-Gruppe Gästebuch Copyright-Info

Life begins at the end of your comfort zone.

Sonntag, 8. Juni 2014 ♥ 12 Kommentare

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/karte1urfazyb9qp.jpg
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/karte7541y7tg2oa.jpg
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/karte9ew14onhc5q.jpg
Früher dachte ich immer, meine Familie für ein Jahr zu verlassen und auf eigene Faust ein anderes Land zu erkunden, wäre nichts für mich.
Woher dann der plötzliche Wandel kam, weiß ich nicht mehr, doch irgendwie hat mich auf einmal die Abenteuerlust und das Fernweh gepackt. Und das lag keinesfalls an meinem Umfeld, denn aus irgendeinem Grund bin ich die Einzige, die sich soetwas in den Kopf gesetzt hat.
Eigentlich war das 'ne relativ spontane Entscheidung. Zwar hab ich schon seit etwa einem Jahr mit dem Gedanken gespielt, ein Jahr in den USA zu verbringen, aber tatsächlich informiert hab ich mich nie. Im Januar kam ich dann endlich auf die glorreiche Idee, mich nach Organisationen umzusehen, mich zu informieren und sie miteinander zu vergleichen, um die passende für mich zu finden.
Ich glaube, meine Bewerbungsunterlagen hab ich mitten in einer Januar-Nacht angefordert und direkt mit dem Ausfüllen und Schreiben begonnen, was sich dann aber noch einige Tage lang hingezogen hat.
Ab da an ging's dann irgendwie auch schon los.

Ich hab die Bewerbung abgeschickt, bekam eine Einladung zu 'nem Auswahlgespräch, bin nach Frankfurt gefahren, um an eben diesem teilzunehmen und erhielt daraufhin eine Zusage. Eh, ich hab mich gefreut wie 'n Schneekönig, haha.
Da der Spaß nicht gerade billig ist, hab ich mir 'nen Haufen Nebenjobs gesucht, um mich an der Finanzierung beteiligen zu können. Einige Wochen nach dem Auswahlgespräch bekam ich meine Platzierungsunterlagen - die bestanden aus 'ner Menge Papierkram, verschiedenen Arzt-Terminen, mehreren Gutachten von meiner Schule und vielen Informationsbroschüren.
Ich musste unter anderem einen Gastfamilienbrief schreiben, der dann den potenziellen Gastfamilien gezeigt wird, eine Sprachaufnahme machen und viele Fotos von mir, meiner Familie und meinen Freunden schießen.
Einen Sprachtest, für den ich nach München gefahren bin, hatte ich auch noch.
Mitte Mai hab ich außerdem an einer einwöchigen Vorbereitungstagung teilgenommen.
Und nun warte ich gespannt auf den Brief, der mir mitteilt, wann ich fliegen werde, wer meine Gastfamilie ist und auf welche Schule ich gehen werde. Ich weiß weder, in welchem Staat ich wohnen werde, noch, welche Kurse ich an der High School wählen kann.
Aber ich freu mich. So richtig.

Vielleicht fragt ihr euch ja, wie's dann mit diesem Blog weitergehen wird, wenn ich für ein Jahr in den USA bin. Nun, ich glaube, ich werde nicht ausschließlich über meine Erlebnisse dort bzw. das Land an sich berichten, sondern trotzdem ab und zu mal etwas Kreatives oder so einschieben. Genau kann ich das noch nicht sagen, da ich auch noch nicht weiß, wieviel Zeit ich noch haben werde - vor allem, da ich diese freie Zeit eher ungern im Internet verbringen möchte, haha.

Das Bild aus diesem Post habe ich übrigens selber gemalt. Ich hab Wasserfarben verwendet, weil man damit echt gute Farbüberläufe zaubern kann.
Wie sieht's bei euch aus? Habt ihr Erfahrungen mit Austauschjahren oder Ähnlichem? Mich würde eure Geschichte interessieren - lasst mir doch 'nen Kommentar da!
Ich wünsch euch 'ne wundervolle Woche!
Alles Liebe, Milena

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/karte3vzcny0dqu1.jpg

12 Kommentare

Maike
8. Juni 2014 um 05:26

Oh wie cool. Glückwunsch! :)
Das Bild sieht toll aus. Ich wünschte, ich könnte auch so super malen. :)

Sabrina
8. Juni 2014 um 05:29

Wow .... das ist ja cool

Ich wünsche dir ganz viel Spaß. Ich bin selber letztes Jahr in die USA geflogen, auch wenn ich mein Jahr nicht durchziehen konnte es waren total tolle 4 Monate und du wirst es lieben. :D

Dafür gehe ich dieses Jahr eventuell nochmal nach Neuseeland. Ich bin gespannt. Du musst auf jedenfall weiter Posten wie es dir da drüben so geht. :D

Vanessa
9. Juni 2014 um 02:00

Viel Spaß wünsche ich Dir.
Das Bild ist übrigens richtig cool. Die Farben sehen so schön bunt aus.
Halte uns auf den Laufenden.
Sonnige Grüße
Vanessa

Annika
9. Juni 2014 um 04:02

Oh wow. Wunderwunderschöner Blog und danke für dein lieben Kommentar. Ich bin ehrlich und ich mag meine Stimme irgendwie nicht so,aber ich liebe es einfach zu singen.
Toller Blog und echt cooles Design. Muss mein Design auch mal neu machen ,aber ich bin einfach vieeeel zu unmotiviert !

Liebe Grüße Annika :))

www.wondering-ann.blogspot.com

Julia Kaya
9. Juni 2014 um 06:44

Da hast du es ja endlich offiziell gemacht :) Ich freue mich total für dich und bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht. Dass du das Bild selbst gemalt hast ist übrigens wirklich krass, wie schön das aussieht!

Bei mir gibt es übrigens gerade Extensions zu gewinnen, vielleicht ist das ja interessant für dich? :)

Liebste Grüße!

Kathi
9. Juni 2014 um 11:00

Hallo Milena,
ich bin zufällig über deinen Blog gestolpert und dann auch noch direkt über einen Auslands-Jahr-Post, wie witzig!

Ich bin gerade von einem Praktikum mit anschließendem Auslandssemester in Dänemark zurück gekommen und ich kann dir nur sagen, dass ich super tolle Menschen kennen gelernt habe und es war unglaublich spannend und toll, zu sehen, wie man sich wirklich alleine in einem fremden Land trotzdem einleben und irgendwann fast daheim fühlen kann. Es für mich nur echt überraschend gewesen, wie "unspektakulär" es ist, wenn man dann schlussendlich mal da ist - die ganze Planerei vorneweg ist eigentlich viel mehr Stress ;)

Ich wünsch dir eine super tolle Zeit dort! :)
Alles Liebe
Kathi

Sina
9. Juni 2014 um 23:21

Das sieht wirklich toll aus! Gerade -wie du schon sagtest- mit den Farbüberläufen.
Ich wünsche dir jetzt schon einmal eine tolle unvergessliche Zeit in Amerika!
Alles Liebe Sina <3

vanillacream1.blogspot.com

Gina Vi
10. Juni 2014 um 00:08

Das Bild ist superschön! Das hört sich aber richtig spannend an!! Ich würde auch gern mal ein Jahr in die USA!! Ich bin total gespannt darauf, wann du fliegst!!
Hab einen tollen Tag, Süße!
<3
http://theshimmeroflife.blogspot.de

Miriam Janke
10. Juni 2014 um 02:20

Dein Kunstwerk ist sooooo so soo wunderschön. ♥. Und deinen Review finde ich sehr sehr interessant. Ich möchte auch mal unbedingt in die USA, mich würde echt interessieren für welchen Anbieter du dich nun entschieden hast!*. Hab noch einen wundervollen Tag. Allerliebste Grüße
<3
http://sparkling-miriamjanke.blogspot.de/

Carolin S.
10. Juni 2014 um 12:44

ich verstehe total, dass du dich so mega darauf freust und ich wette, es wird auch mindestens genauso gut wie du es dir vorstellst, eine Freundin von mir ist gerade auch in Amerika für ein Austauschjahr und sie findet es dort großartig, ich hoffe, du bekommst eine nette gastfamilie, und ich freue mich schon total, wenn du aus Amerika berichtest, solche Posts finde ich immer extrem interessant und dass du weiterhin auch kreatives posten willst, gefällt mir genauso gut:)
und das bild ist echt schön, wie hast du die form hingekriegt? mit einer Schablone oder frei hand?
Liebst, Carolin

Thi
14. Juni 2014 um 09:40

Das Bild ist echt schön und ich wünsche dir viel Spaß und hoffe du macht viele gute Erfahrungen. :)
LG Thi
P.S. Auf meinem Blog läuft derzeit ein Gewinnspiel, vielleicht hast du ja Lust mal vorbeizuschauen. :)

Felise
14. Juni 2014 um 13:53

Wow, das sieht echt schön aus! Und du musst unbedingt von deinem Auslandsjahr berichten :) Den Film habe ich noch nicht gesehen, möchte aber unbedingt noch rein - wwarst du schon drin?